Home Champagner Winzer aus Leidenschaft Wir über uns Tarlant-Style
Weinberge bei Oeuilly

Unsere Grundlagen

Im Herzen des Marne-Tals

Geokarte von Oeuilly und Umgebung Luftaufnahme des Marne-Tals Wetterstation in der Champagne Marienkäfer auf einem Weinblatt Pheromonfallen: Eine biologische und umweltfreundliche Art der Schädlingsbekämpfung Hungriger Nachwuchs im Nest: Unsere Weinberge bieten zahlreichen Vogelarten ideale Lebensräume  Von VITIS zertifizierter Pinot-Rebstock

Terroir

Unsere Trauben wachsen auf einem besonderen Boden – und genau dieses »Terroir« auch im Champagner herauszuarbeiten betrachten wir als unsere ureigenste Aufgabe. Wir nehmen sogar die Herausforderung an, den Besonderheiten jeder einzelnen Lage nachzugehen und sie »zum Schwingen zu bringen«.

Unsere Weinberge in Kürze:

Rebfläche: 14 Hektar, aufgeteilt auf 55 Parzellen in den Gemarkungen Oeuilly, Boursault, Saint Agnan und Celles-les-Condé.

Bodentypen: Kreide, Kalk, Mergel, Sand und Kiesel
(Fahren Sie mit dem Mauszeiger über die Fotos, um die jeweiligen Bodentypen anzuzeigen.)
Höhenlage: 80 bis 150 m ü.d.M.
 

Klima

Im nördlichsten Weinanbaugebiet Frankreichs stellt uns die Natur immer wieder vor besondere Herausforderungen. Doch von dem speziellen Mikroklima profitieren unsere Reben auch: So sorgt das Wasser des Flüsschens Marne im Sommer für ausgewogene Temperaturen im Marne-Tal sowie für genügend Feuchtigkeit.

Klima: Kontinental mit ozeanischen Einflüssen

Geografische Lage: 49° nördliche Breite

Mittlere Durchschnittstemperatur: 10°C

Durchschnittliche Niederschlagsmenge: 675mm/Jahr


 

Reben und Umweltschutz

Weinberge

In unseren Weingärten praktizieren wir einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur. Nachhaltigkeit und Förderung der biologischen Vielfalt zählen zu unseren obersten Grundsätzen. Und auch die Kleinstlebewesen beziehen wir in unsere Arbeit mit ein.

Unsere Rebsorten: Pinot Noir, Chardonnay, Pinot Meunier, Arbanne, Pinot Blanc sowie Petit Meslier

Durchschnittliche Rebendichte: 9000 Pflanzen/Hektar

Durchschnittliches Alter der Reben: 31 Jahre

Rebschnitt: Cordon de Royat, Chablis, Vallée de Marne sowie Guyot

Wurzelstöcke: 41 B, SO4, 3309, Fercal sowie ungepfropfte Reben (Chardonnay für die Cuvée La Vigne d’Antan)

Schädlingsbekämpfung: Überwiegend biologisch, u.a. durch den Einsatz von Pheromonfallen sowie Förderung der natürlichen Feinde von Reben- und Traubenschädlingen

Düngung: Verwendung organischer Dünger sowie Gründüngung je nach Bodentyp

Begrünung der Parzellen zur Reduzierung der Bodenerosion

Lese: Wir ernten ausschließlich von Hand. Auf diese Weise können wir sicherstellen, nur perfekt ausgereifte und gesunde Trauben weiterzuverarbeiten. Außerdem können wir auf diese Weise den Most jeder einzelnen Lage separat auszubauen.


 

Wein machen - ein Handwerk mit Herausforderungen

Dank seiner langen Erfahrung als Winzer gelingt es Jean-Mary Tarlant jedes Jahr, Weine zu keltern, die die Eigenarten des Terroirs widerspiegeln und zugleich die Bedürfnisse der Natur berücksichtigen. Er weiß stets genau, was seine Weinberge sowie ihre Ökosysteme benötigen und schützt sie mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln.
Seine Expertise stellt Jean-Mary Tarlant auch gerne Anderen zur Verfügung: .

Fachverband für Champagnerweine (Comité Interprofessionel du Vin de Champagne – CIVC):
    Leiter der Technik-Kommission
Technisches Reben- und Weinforschungsinstitut (Institut Technique de Recherche de la Vigne et du Vin
    France – ITV): Vizepräsident sowie Vorsitzender der Sektion Champagne.
Generalverband der Champagnerwinzer (Syndicat Général des Vignerons de la Champagne – SGV):
   Generalsekretär
Landwirtschaftskammer Marne: Präsident a.D.

 


... nächste Seite

Tarlant

Arbeiten im Weinberg
SkalaCuvée LouisTarlant TerroirTarlant MillésimesTarlant Classics
WeinbergWeinbereitungUnsere Anfänge 1687Die heutigen Generationen
Besuch WeintourismusThema am Morgen AnfahrtsplanKontakt
Tarlant 3.0 OnlineBlog und VideosFoto-GalerieBezugsquellenPressestimmenBlogger Experience